„Es reicht! Wir müssen reden!“

10. Mai 2016

 

Pressemitteilung Urania Berlin e.V./ 19.16

„Es reicht! Wir müssen reden!“

„Bevor der Reichstag wieder brennt – Miteinander reden ist alternativlos!“- Gala mit großem Bühnenprogramm am 20.05. in der Urania

Berlin, den 10.05. Wie helfen Worte auf dem Weg zu Liberalität und Toleranz? Wie kann man durch konstruktive Kommunikation den menschlichen Umgang miteinander stärken? Sind in den Diskussionen zu unserer Gesellschaft die negativen und respektlosen Stimmen viel zu laut? Was kann man gegen die wertelosen, von Geschrei und Schmähung geprägten Krawalldiskussionen tun?

Der Thementag mit Gala „Bevor der Reichstag wieder brennt – Miteinander reden ist alternativlos!“ am Fr, 20.05. ab 16.00 Uhr, in der Urania widmet sich mit Installationen, Vorträgen, Workshops und Bühnenprogramm Lösungsansätzen zu einem menschlicheren und respektvolleren Umgang miteinander.

Das gesamte Programm finden Sie unter: www.urania.de

 

Wolfgang Thierse, Ron Williams und Sabine Asgodom sind nur einige der Teilnehmer des großen Thementages am 20. Mai in der Urania. Hier machen Redner, Prominente und Künstler den Mund auf und leisten ihren Beitrag dazu, den gesellschaftlichen Diskurs wieder fair und auf einer konstruktiv-kritischen Ebene zu führen. Die Initiative „Reden für Menschlichkeit“ kritisiert den überhandnehmenden verhärteten Ton in der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Missständen, nimmt sich der gesellschaftlich relevanten Rede an und zielt darauf, Menschen mit ähnlichen Überzeugungen zusammenbringen. Die Auffassung, dass die deutsche Streitkultur durch die Macht der Worte verändert werden kann, steht hier im Mittelpunkt. Die Gesprächskultur zu stärken, Akteure zusammenzubringen und einen interessanten wie auch bunten Abend zu erleben – das ist die Idee des Themenabends. Den Trailer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Für eine liberale und tolerante Gesellschaft und einen menschlicheren Umgang miteinander treten auf:

 

16 bis 18 Uhr (fortlaufend)

  • Wahrnehmungs-Parcours „The Walk“, eine begehbare, interaktive Installation von Barbara Messer, Trainerin und Speaker,

16 bis 18 Uhr Workshops

  • „Mutausbrüche“ mit Simone Gerwers, Managementberaterin,
  • „Frieden in der Familie“ mit Renate Wernet, Trainerin,
  • „Stimme als Instrument des Friedens“ mit Dr. Monika Hein, Sprech- und Stimmtrainerin,

18.30 Uhr  Gala

  • Angsthasen Comedy mit Ralf Schmitt, Speaker, Trainer und Improvisationsschauspieler,
  • Begrüßung durch Sabine Asgodom, deutsche Management-Trainerin, Journalistin und Autorin,
  • Interview mit Wolfgang Thierse, MdB, ehemaliger Bundestagsabgeordneter und Bundestagsvizepräsident,
  • Rede: „Fremd – Sich selbst besser verstehen lernen“ Dipl.Psych. Ulrike Scheuermann,
  • Bericht: „Ich musste einfach helfen – Flüchtlingshilfe auf Lesbos“, Sonja M. Lauterbach,
  • „Integration – ja bitte!“ Interview mit Fadhumo Musa Afrah, geflüchtet aus Somalia,
  • Musik und Rede: „Martin Luther Kings Botschaft und ihre Relevanz heute“, mit Ron Williams, US-amerikanischer Schauspieler, Synchronsprecher, Sänger und Moderator
  • „Menschenrechte zum Aufleuchten bringen“,  Gespräch mit Lutz Langhoff, Business Speaker und Redner, und Eberhard Jung, Sparringspartner und Redner,
  • Musik: „The Shine“,
  • Videobotschaft von Dr. Auma Obama, Stiftung „Sauti Kuu“,
  • Rede: „Werte leben – Was Menschen gemeinsam erreichen können“, Edgar Itt, ehemaliger deutscher Leichtathlet und Olympiamedaillengewinner,
  • Musik: Ariane Roth,
  • Rede: „Jetzt bist du dran. Dilemma Zivilcourage“, Gaby S. Graupner, Referentin, Trainerin und Autorin,
  • Lichtshow „LOOOP“,
  • „Good Vibes für alle“ Yansn, Berliner Rapperin vom Projekt „Gangway e.V.“.

 

Moderation: Sabine Asgodom

Regie: Esther Schweizer und Matthias Messmer

Gerne stelle ich Ihnen Bildmaterial zu Verfügung, akkreditiere Sie und vermittle Interviewanfragen. Darüber hinaus bieten wir Kartenverlosungen oder andere Aktionen für Ihre Leser/HörerInnen nach Absprache  für diese Veranstaltung an.

 

Herzliche Grüße

Nina Wüllner

Leitung Kommunikation
Urania Berlin e.V.
An der Urania 17
10787 Berlin
Telefon zentral: +49 (0) 30 / 218 90 91
E-Mail: presse@urania-berlin.de
Internet: www.urania.de
http://www.facebook.com/UraniaBerlineV
https://twitter.com/UraniaBerlin