Drei Filmpremieren in einer Woche in der der Urania Berlin: „Sahara Salaam“, „Pina schaukelt“ und „Kein Zickenfox“

24. Februar 2016

Pressemitteilung Urania Berlin e.V./ 8.16

Berlin. Im größten Programmkino Berlins, in der Urania, finden im März drei Filmpremieren statt: In „Sahara Salaam“ (7.3., 20 Uhr) geht es auf große Reise in poetischen Bildern zwischen Orient und Okzident, „Pina schaukelt – Was kleine Kinder bauchen“ (8.3., 20 Uhr) nimmt die Bedürfnisse von kleinen Kindern und die Leitungen von Erziehern in den Blick. „Kein Zickenfox“ (16.3., 19.30 Uhr) ist eine kurzweilige Dokumentation über das Frauenblasorchester Berlin mit anschließendem Konzert.

Das gesamte Programm finden Sie auf www.urania.de.

Berlinpremiere: Sahara Salaam

Fellini-Schüler und Abenteurer Wolf Gaudlitz reiste 10 Jahre zwischen Tunis und Timbuktu. Das Wagnis, den Spagat von Orient und Okzident miteinander zu vereinen, führt er in poetischen Bildern behutsam und authentisch vor Augen indem er mittels seines mobilen Kinos, Berbern und Tuareg Leinwandgeschichten aus einer für sie fremden Welt mitbringt. Ein Wüstenpoem, das den Menschen, die dort noch leben und besonders "überleben", die Würde zurückgibt, die man ihnen größtenteils genommen hat.

Am Montag, den 7. März, zur Premiere von „Sahara Salaam“, ist Wolf Gaudlitz als Gesprächsgast nach dem Film anwesend. Weitere Spieltermine: 9. + 10.3., jeweils 20 Uhr.

Special Guest zum Filmgespräch: Dr. Uwe-Karsten Heye, Staatssekretär a.D., ehemaliger Generalkonsul in New York, Gründungsmitglied und Vorstandsvorsitzender des Vereins „Gesicht Zeigen! Für ein weltoffenes Deutschland“. http://www.gesichtzeigen.de/

Weitere Spieltermine: 9. + 10.3., jeweils 20 Uhr.

 

Premiere: Pina schaukelt – Was kleine Kinder brauchen

Der Dokumentarfilm begleitet Kinder in ihrem Krippenalltag im Alter ab zehn Monaten bis sie 2 ½ Jahre alt sind. Er zeigt die Lernfähigkeit, Entdeckerfreude und Gestaltungslust, mit der sich kleine Kinder auf ihren Weg begeben. Der Film nimmt auch die Haltung und das Verhalten der ErzieherInnen in den Blick: wie sie die Kinder begleiten, auch herausfordern, niemals gängeln, immer zugewandt und aufmerksam sind. So gelingt es ihnen in beeindruckender Weise, die Kinder auf ihrem Weg zu unterstützen – und dabei ein tiefes und stabiles Vertrauen aufzubauen.

Zum Podiumsgespräch nach dem Film begrüßen wir am 8.3. neben Regisseurin Heide Breitel Prof. Dr. Gerald Hüther, Neurobiologe, Vorstand der Akademie für Potentialentfaltung, Dr. Christa Preissing, Direktorin des Berliner Kita-Instituts für Qualitätsentwicklung (BeKi) und weitere Gäste.

 

Premiere mit Konzert: Kein Zickenfox

Einmal pro Woche treffen in Berlin-Kreuzberg 66 Frauen zwischen Anfang 20 und Mitte 70, ihre 21 Instrumente und die unterschiedlichsten weiblichen Biografien und Lebensentwürfe aufeinander. Ihr Ziel: gemeinsam musizieren. Jede der Frauen – ob Lebenskünstlerin, Polizistin, lesbische Mutter oder pensionierte Pfarrerin – kann sich mit ihrem Instrument ausleben.  Der Film, Gewinner von bislang fünf Publikumspreisen, zeigt, wie dieses außergewöhnliche Ensemble auch die Privatleben der Beteiligten bereichert und wie es 66 ganz „normale“ Frauen schaffen, etwas Großartiges gemeinsam auf die Bühne zu stellen. Inzwischen spielt auch eine der Regisseurinnen mit!

Im Anschluss an den Film gibt das Frauenblasorchester Berlin ein kleines Konzert – als musikalische Kostprobe zu einem Film über und mit Musik.

 

Gerne stelle ich Ihnen Bildmaterial zu Verfügung, akkreditiere Sie und vermittle Interviewanfragen.

Mit den besten Grüßen,

Nina Wüllner

 

Weitere Urania-Filmtermine auf einen Blick:

Di, 01.03., Mi, 02.03., Do, 03.03. je 20 Uhr

Hello, I’m David – Eine Reise mit David Helfgott

Dokumentarfilm | D 2015 | R: Cosima Lange | 105 Min.

http://www.urania.de/hello-im-david-eine-reise-mit-david-helfgott

 

Mo, 14.03. 16.30 Uhr + 19 Uhr & Mi, 23.03.19 Uhr

Oscar® Shorts 2016 – Live Action

5 Kurzspielfilme | 103 Min.

Ave Maria| F/D/PAL 2015 | R: Basil Khalil & Eric Dupont | 14:30 Min.

Shok      UK/Kosovo 2015 | R: Jamie Donoughue | 21 Min.

Alles wird gut |A/D 2015 | R: Patrick Vollrath | 30 Min.

Stutterer | UK 2015 | R: Benjamin Cleary | 13 Min.

Day One | USA 2015 | R: Henry Hughes | 25 Min.

http://www.urania.de/oscarr-shorts-2016-live-action

 

Di, 22.03. 19 Uhr

Laurel & Hardy und der Alkohol

Kurzspielfilme

Mit Vortrag von Christian Blees

http://www.urania.de/laurel-hardy-und-der-alkohol

 

Mi, 30.03. 16 Uhr

Das brandneue Testament

Spielfilm |B/F/Lux 2015 | R: Jaco van Dormael | 120 Min.

http://www.urania.de/das-brandneue-testament-3

 

Mi, 30.03. 19 Uhr

Pedal the World – 18000 km, 22 Länder, 365 Tage

Dokumentarfilm| D 2014 | R: Felix Starck | 80 Min.

In Anwesenheit des Regisseurs Felix Starck

http://www.urania.de/pedal-world-18000-km-22-laender-365-tage-0