Urania Medaille

Urania Medaille 2016: 

Prof. Dr. Rolf-Dieter Heuer

ehem. Generaldirektor des Europäischen Kernforschungszentrums CERN, Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft

Neben der fachlichen Leistung von Prof. Heuer sind zwei Aspekte seines Schaffens besonderer Anlass seiner Auszeichnung. Das CERN ist eine weltweit einzigartige Einrichtung, in der Tausende Wissenschaftler und Techniker aus allen Kulturkreisen gemeinsam an einem Ziel arbeiten, dem Erkenntnisgewinn über den Aufbau der Materie.

Es ist eine einmalige Kulturleistung unserer Zivilisation, dieses Gemeinschaftswerk gerade in Zeiten vielfältiger Krisen und Konflikte zu realisieren, und das ist Prof. Heuer in besonderer Weise gelungen.
Und Prof. Heuer ist beispielhaft engagiert bei der Verbreitung von Wissenschaft in die Öffentlichkeit. Schon vor zehn Jahren haben wir mit ihm das Jahr der Physik in der Urania eröffnet, seine Vorträge sind begeisternd. 

2015 Annette und Rüdiger Nehberg

Menschenrechtsaktivisten, Survivalexperten, Buchautoren

2014 Daniel Barenboim

Pianist und Dirigent, Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden, Chefdirigent der Staatskapelle Berlin, Mitbegründer des West-Eastern Divan Orchestra

2013 Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Anton Zeilinger

Institut für Experimentalphysik der Universität Wien, Institut für Quantenoptik und Quanteninformation Wien, Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

2012 Prof. Dr. Harald Lesch

Institut für Astronomie und Astrophysik, Institut für Astronomie und Astrophysik der Universität München, Moderator der ZDF-Sendung "Abenteuer Forschung"

2011 Prof. Dr. Claudia Kemfert

Energie- und Umweltexpertin vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)

2010 Prof. Dr. h. c. Kurt Masur

Ehrenmusikdirektor auf Lebenszeit des Orchestre National de France, Music Director Emeritus des New York Philharmonics, Ehrendirigent des Gewandhausorchesters Leipzig, Erster Gastdirigent auf Lebenszeit des Israel Philharmonics

2009 Hans-Dietrich Genscher

Bundesaußenminister a.D.

2008 Prof. Dr. Dr. h. c. Klaus Töpfer

Bundesumwelt- und Bundesbauminister a. D.

2007 Sir Simon Rattle

Chefdirigent der Berliner Philharmoniker und Künstlerischer Leiter der Berliner Philharmonie

2006 Prof. Dr. Dr. med. Roland Hetzer

Deutsches Herzzentrum, Berlin

2005 Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Vollhard

Max-Planck-Institut für Entwicklungsbiologie, Tübingen

2004 Dr. Dr. h.c. Richard von Weizsäcker

Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland a.D. und ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin

2003 Prof. Dr. Jürgen Mlynek

Physiker, Präsident der Humboldt-Universität Berlin

2002 Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth

Rektor des Hanse Wissenschaftskollegs, Delmenhorst und Direktor des Instituts für Hirnforschung, Universität Bremen

2001 Prof. Heinz Sielmann

Verhaltensforscher und Tierfilmer, München

2000 Prof. Dr. Michael Succow

Direktor des Instituts für Botanik der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald, Träger des Alternativen Nobelpreises 1997

1999 Prof. Dr. Gesine Schwan

Professorin für Politikwissenschaft, ehemals Otto-Suhr-Institut, FU Berlin und Präsidentin der Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder

1998 Prof. Dr. D. Jens Reich

Max-Delbrück-Centrum, Berlin-Buch

1997 Dr. Hans-Jochen Vogel

ehem. Partei- und Fraktionsvorsitzender der SPD, München ehem. Regierender Bürgermeister von Berlin

1996 Prof. Dr. Rudolf Kippenhahn

Astrophysiker, ehem. Direktor der MPI für Astrophysik, Garching

1995 Dr. Gerhard Ebel

langjähriger Direktor der Urania, Erwachsenenbildner

1994 Dr. Dr. Eugen Drewermann

Theologe und Psychotherapeut

1993 Prof. Dr. Dr. Horst-Eberhard Richter

Psychologe, Psychiater und Therapeut

1992 Prof. Dr. Dr. Günter Tembrock

Verhaltensforscher, Biologe

1991 Prof. Dr. Gerd Binnig

Nobelpreisträger, Theoret. Physiker

1990 Prof. Dr. Gunter Stent

Theoret. Physiker, Universität Berkeley, USA

1989 Dr. Katharina Heinroth

Verhaltensforscherin und Direktorin des Zoos, Berlin

1988 Prof. Dr. Rudolf Mössbauer

Nobelpreisträger, Theoret. Physiker