Die Bäke – Entdeckungen zwischen Fichtenberg und Teltowkanal

Führung
Samstag, 10. Juni 2017 um 14:00 Uhr
Carl-Peter Steinmann
Die Bäke – Entdeckungen zwischen Fichtenberg und Teltowkanal

Vor 150 Jahren schlängelte sich die Bäke auf einer Länge von knapp 23 Kilometer von der Quelle am Fichtenberg durch ihr bis zu 250 Meter breites Tal. In den feuchten Jahreszeiten bildeten sich mehrere kleinere Seen, die im Winter den Kindern gute Eislaufmöglichkeiten boten. Auf ihrem Weg durch Steglitz, Lichterfelde, Giesendorf, Zehlendorf, Teltow und Kleinmachnow, nahm sie das Wasser der südwestlichen Berliner Randgebiete auf. Nach Erreichen des Griebnitzsees mündete ihr Wasser in der Glienicker Lake und dann in der Havel. Mit dem Bau des Teltowkanals (1900 - 1906) wurde die Bäke zum Teil unter die Erde verbannt oder umgeleitet und ein großer Teil des Flusses ging im Teltowkanal auf. Erkunden Sie, was von der Bäke auf Berliner Stadtgebiet übriggeblieben ist!

Preis 9,00 €, Karten nur online (zzgl. VVK-Gebühr) und an der Urania-Kasse.
Bitte beachten Sie auch den Vortrag am 24.05.

Carl-Peter Steinmann, Stadthistoriker, Berlin

Urania
An der Urania 17
berlin, Berlin
10787
germany

Kalendereintrag:

Samstag, 10. Juni 2017 - 14:00