Berlins Stadtentwicklung, Griechenlands Pleite und das Russische Nationalballett

01. März 2015

Ziele und Leitbilder der Stadtentwicklung in Berlin mit Senator Geisel, Griechenland nach den Wahlen und das Russische Nationalballett aus Moskau in der Urania
Von Zielen und Leitbildern der Stadtendwicklung mit Senator Andreas Geisel bis hin zu der Frage ob Griechenland nach den Wahlen weiterhin vor der Pleite steht, in der Urania erleben Sie aktuelles Wissen kompetent vermittelt. Freunde der Kunst und Kultur treffen beim „Russischen Nationalballett aus Moskau“ in der Urania auf großes Theaterprogramm.

Hier ein kleiner Auszug aus dem druckfrischen Urania-Programm für März und April:
Senator für Stadtentwicklung Andreas Geisel zeigt am 04.03., um 19.30 Uhr in der Urania, welche „Ziele und Leitbilder der Stadtentwicklung Berlins“ er verfolgen möchte.

„Griechenland nach den Wahlen – und vor der Pleite?“ ist das Thema im Politischen Café am So, 08.03., um 10.30 Uhr u.a. mit dem Leiter des Griechenland Büros der Friedrich Ebert Stiftung Christos Katsioulis.

Von Freitag, 06.03., bis Sonntag, 08.03. gastiert das Russische National Ballett aus Moskau in der Urania. Zu sehen gibt es u.a. am 07.03.: „Dornröschen mit Märchenerzähler (für Kinder)“ um 16.00 Uhr und „Schwanensee“ um 20.00 Uhr.

Das Heft als pdf können Sie sich hier herunterladen oder es hier online durchblättern.

Ich freue mich über Veranstaltungshinweise und stelle auch Karten zur Verlosung bereit.

Mit den besten Grüßen aus der Urania,

Nina Wüllner

P.S.: Am Mi, 04.03., um 19.30 Uhr ist Kabarettist Peter Vollmer mit seinem Programm „Wenn Männer zu sehr 40 werden“ in der Urania zu sehen.


Nina Wüllner, M.A.
Leitung Kommunikation
Urania Berlin e.V.
An der Urania 17
10787 Berlin
Telefon zentral: +49 (0) 30 / 218 90 91
Telefon direkt: +49 (0) 30 / 210 081 37
Fax: +49 (0) 30 / 211 03 98
E-Mail: nwuellner@urania-berlin.de
Internet: www.urania.de
http://www.facebook.com/UraniaBerlineV
https://twitter.com/UraniaBerlin